Service

 

 

Was bei uns gerade aktuell ist

Unsere Mitglieder erhalten stetig die wichtigsten Informationen rund um die Genossenschaft und auch darüber hinaus.

 

 

 
Unsere neue Gästewohnung in zentraler Lage!
Unsere neue Gästewohnung in zentraler Lage!

Sie planen eine große Feier oder erwarten über die Feiertage Besuch und wissen nicht, wo Sie Ihre Gäste unterbringen sollen?
Da haben wir vielleicht genau das Passende für Sie. Als Mitglied der Genossenschaft können Sie unsere möblierte Gästewohnung anmieten!
Wir bieten Ihnen eine schöne und moderne Unterkunft in zentraler Lage.

MEHR
 

 

 
Wohnungsbörse 2024
Wohnen und Leben in Duisburg 2024

Die Duisburger Wohnungsunternehmen und wohnungsnahe Dienstleister laden alle Interessierten zur diesjährigen "Wohnen und Leben" am Samstag den 25.05.2024 von 10-16 Uhr auf der Königstraße in Duisburg ein.
Sie erwartet eine informative Beratung, aktuelle Wohnungsangebote und Informationen über derzeitige Projekte rund um das Thema wohnen.

 

 

 

Mit Glasfaser wird Kommunikation „blitzschnell“

Wie berichtet soll der gesamte Wohnungsbestand mit leistungsfähigen Glasfaseranschlüssen ausgestattet werden, um in Zukunft ein umfassendes TV-Angebot möglich zu machen. Mit dem Glasfaseranschluss sind zusätzlich Highspeed-Internet und Telefondienste machbar. In den unseren Häusern in Hochfeld wurden die Glasfaseranschlüsse bereits installiert. Zug um Zug soll es weiter gehen, wobei alle Mieter die entsprechenden Nachrichten der Tele Columbus mit ihrer Marke PŸUR schon bekommen haben. Bei den hierfür notwendigen Tiefbauarbeiten kommt es derzeit aber zu Verspätungen, da das städtische Bauamt noch Fragen hat. Wir bitten daher noch um etwas Geduld.

 

 

 
Unser Sommerfest 2023
Unser Sommerfest 2023
Unser Sommerfest 2023

Unser Sommerfest 2023

An den Tagen vor dem 1. September gingen viele skeptische Blicke in den meist wolken- und regenreichen, grauen Himmel. Doch dann zeigten die diversen Wetter-Apps für den Freitagnachmittag keinen Regen. Mit der Eröffnungsrede durch den Vorstand Markus Kansy kurz vor 15 Uhr startete das Fest und mit jeder weiteren Minute kam die Sonne mehr und mehr hervor. Zwischenzeitlich strahlte sie sogar über dem schönen Innenhof des Wabenquartiers an der Blumen- / Heinrich-Lersch-Straße. Und mit der Sonne kamen sie dann in Scharen, denn auch manche Mieter hatten wohl skeptisch in den Himmel geschaut, hatte es doch zu Mittag noch kräftig geregnet. Nach und nach wurden alle Plätze besetzt. Dabei sah es fast so aus, als wenn der Zustrom der Mieter bewirken würde, dass die Wolken über Neudorf verschwänden: Die Sonne wurde einfach hervorgelockt!
Viele nutzten die Gelegenheit, sich mit ihren Nachbarn und befreundeten Mitgliedern zu unterhalten. Abgerundet wurde das Ganze auch in diesem Jahr wieder mit leckeren Kuchen, vorzüglichen Würstchen, fabelhaften Salaten und gegrilltem Gemüse vom Feinsten. Neben diesem gastronomischen Programm sind die Mieterfeste auch dafür bekannt, dass es ein kleines, aber feines Unterhaltungsprogramm gibt. Gleich drei Programmpunkte steuerte diesmal der Tanz – Kunst – Musik Kulturverein bei. Den Anfang machte dabei die Breakdance Formation „Solution“, die von der Deutschen Meisterin Lavina abgelöst wurde. Im November vergangenen Jahres fanden die Street-Dance Meisterschaften in Gütersloh statt. Mit „Press Play“ gab es dann noch eine Street-Dance-Show als Abschluss der Programmpunkte vom Kulturverein. Riesen Applaus war allen Tänzerinnen und Tänzern sicher. Knapp eine halbe Stunde später standen dann 15 Männer in grünen T- und Sweatshirts auf der Wiese, die zur Bühne umgewandelt war. Der A-Cappella-Chor „Sing ma wat“ begeisterte die Mieterinnen und Mieter mit ihren zahlreichen Songs. Ein Erlebnis der besonderen Art.
Hier unsere Bildergalerie:

 

 

 
Wie heizen wir in Zukunft?
Wie heizen wir in Zukunft?

Nachdem wir die energetische Situation jeder einzelnen Wohnanlage unter die Lupe genommen haben, bietet sich die Fernwärme für die Versorgung unserer Immobilien an. Grundsätzlich ist die Fernwärme in der vergangenen Heizperiode nicht die günstigste gewesen, ihre Kosten waren jedoch verlässlich planbar. Dies und die Tatsache der langfristigen CO2-Neutralität der Fernwärme haben die Entscheidung beeinflusst: Unser Bestand wird in Zukunft mit Fernwärme beheizt. Ausgenommen davon sind lediglich die Wohnungen in Duisburg-Rahm an der Ährenstraße, da hier keine Fernwärmeversorgung vorhanden ist und zumindest derzeit auch nicht erwartet werden kann. Begonnen wird im Jahr 2026 in Hochfeld mit den 62 Wohneinheiten an der Gitschiner Straße. Ein Jahr später werden auch die Wohnungen an der Templer- und Zieglerstraße in Duissern an das Fernwärmenetz angeschlossen sein. Das Jahr 2027 sieht Fernwärme dann auch in der Meidericher-, der Zanderstraße sowie In der Ruhrau vor.

 

 

 
Energetische Sanierung in der Haroldstraße
Energetische Sanierung in der Haroldstraße

Nicht nur die großen Preissteigerungen in Sachen Energieversorgung bewegen uns, unseren Wohnungsbestand ständig an die neuesten Standards anzupassen. Generell ist es unser Bestreben, den Erhalt der Häuser zu sichern. Dies gilt derzeit besonders, denn guten Wohnraum gibt es im Moment praktisch nur, wenn man den Wohnungs- und Hausbestand erhält. Diese Devise gilt für uns im Übrigen schon seit Jahren. Schon bald geht es auch in der Haroldstraße in Neudorf los. Die Häuser mit den Hausnummern 57 bis 69 werden von außen komplett saniert. Vorbild sind dabei die Sanierungsarbeiten, die in den vergangenen rund eineinhalb Jahren an der Neudorfer Holteistraße durchgeführt wurden: Die Dämmung der Speicherböden und Kellerdecken, die Fassadendämmung und -erneuerung, Dachreparaturen mit neuen Dachrinnen und deren Fallrohre und neue Balkonbrüstungen stehen auf dem Programm. Die Investion beläuft sich auf ca. 1,4 Million Euro. Nach Abschluss der Arbeiten werden sich auch die Mieter an der Haroldstraße über deutlich niedrigere Heizkosten freuen können.

 

 

 

Neue Ausgabe des Bienenkorb erschienen

Folgende Themen hält die neueste Ausgabe für Sie bereit:
Wintergrüße des Vorstands
Nachwuchsförderung: Luis Baum und Johannes Blank
Energetische Sanierung in der Haroldstraße
Letzte Arbeiten in der Holtei- und Gneisenaustraße
Porträt: Ute Dahmen
Heizen in der Zukunft: Fernwärme ist das Ziel
Mieterfest: Sonne wurde einfach hervorgelockt!
Nachbericht Sommerkino und Lichterlauf
Programme: Bienenschwarm und Bienenreich
Glasfaserausbau: Zügige Informationen per Licht
Rätselseiten
Kinderseite mit Gewinnspiel

 

 

 
» Wir sind transparent, offen und nachvollziehbar. Durch eine offene Kommunikation entsteht Klarheit und Planungssicherheit für alle Beteiligten.«
AUS DEM LEITBILD DER WOHNUNGSGENOSSENSCHAFT DUISBURG-MITTE